Um gegenüber dringenden Anforderungen zur Modellfortführung flexibel reagieren zu können, wurden im LgBestMod mit den Erweiterungsklassen und Erweiterungsattributen besondere Modellelemente angelegt. Über diese Elemente können vorläufige Ergänzungen zum Datenmodell vorgenommen werden. Über die Methode der Erweiterungsklassen und -attribute ist es aber nicht möglich, Klassen umzubenennen oder zu löschen, da hiermit auch immer eine Datenmigration verbunden ist. Dies kann erst mit der Einführung einer neuen Modellversion erfolgen.

5.3.1 Erweiterungsklassen

Im Pakte Basisschema, Unterpaket Erweiterungsklassen sind zu jedem Geometrietyp (punktförmig, linienförmig, flächenförmig, linienförmige Teilklassen) Erweiterungsklassen definiert. Jede dieser Klassen verfügt über ein Attribut Name, dem eine Aufzählung hinterlegt ist, die entsprechend fortgeführt werden kann. Die Einträge in der Aufzählung folgen dabei einem bestimmten Muster, mit dem der zukünftige Klassenname ausgedrückt wird.

Die Einführung von Erweiterungsklassen über die Fortführung der Aufzählung zum Attribut Name kann ausschließlich durch die LtSt LgBestMod vorgenommen werden.

5.3.2 Erweiterungsattribute

Alle Fachklassen und Erweiterungsklassen verfügen über ein spezielles Attribut
ErweiterungsAttribute, das über die Oberklasse LK_Objekt vererbt ist. Das Attribut
ErweiterungsAttribute hat einen komplexen Datentyp (LK_ErweiterugnsAttribut),
der sich aus den AttributenWert (Attributtyp Text) und Name (Attributtyp Aufzählung)
zusammensetzt. Im AttributWert wird der objektspezifische Wert der
Eigenschaft erfasst. Das Attribut Name ist mit einer Aufzählung hinterlegt, die
als externe Codeliste fortgeführt werden kann. Die Kürzel der Einträge in der
Aufzählung folgen dabei einem bestimmten Muster, mit dem der vorläufige Attributname
und die zu erweiternde Klasse (identifiziert über die Klassenkennung)
festgelegt werden. Der Langname zum Kürzel wird immer so gewählt,
dass daraus der Klarname der Klasse, der vorläufige Attributname, sein Datentyp
und ggf. eine Zusammensetzung für eine zukünftige Aufzählung hervorgehen.

Mögliche Datentypen sind:

  • R = Reell (Fließkommazahl)
  • C = Character (Text)
  • I = Integer (ganzzahlig)
  • B = Boolean
  • W = Werteliste (Aufzählung)

Beispiel

Die Klasse BP_Brunnen soll um das Attribut Leistung ergänzt werden. Dafür wird das Attribut ErweiterungsAttribute um den Wert mit dem Kürzel 222200000_Leistung und dem Langtext BP_Brunnen.Leistung#R ergänzt. Daraus ergibt sich, dass zu den bereits definierten Attributen zur Klasse BP_Brunnen ein Attribut Leistung vom Datentyp Reell ergänzt wurde.

Die Einführung von Erweiterungsattributen über die Fortführung der Aufzählung zum Attribut Name kann ausschließlich durch die LtSt LgBestMod vorgenommen werden.

© 2019 GeoInformation Bremen