AdV
Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland
Attribut
Attribute sind selbstbezogene Eigenschaften eines Objekts. Deren individueller Aufbau wird bei jeder Klasse als Attributart im Modellkatalog beschrieben.
BFR Verm
Baufachliche Richtlinen Vermessung
BFR LBestand
Baufachliche Richtlinien Liegenschaftsbestandsdokumentation
GeoInfoDok
Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens
GML
Geography Markup Language, eine Auszeichnungssprache zum Austausch raumbezogener Objekte basierend auf XML
ISO
International Organization for Standardization
Klasse
Eine Klasse ist ein Begriff aus der objektorientierten Modellierung und beschreibt eine Menge von Objekten, die sich durch die gleichen Attribute, Methoden, Relationen und das gleiche (dynamische) Verhalten auszeichnen.
LgBestMod
Liegenschaftsbestandsmodell; Anhang 1 zur BFR LBestand
LISA
Liegenschaftsinformationssystem Außenanlagen LISA®
LDV
LISA Dokumentenverwaltung
LtSt LgBestMod
Leitstelle des Bundes für das Liegenschaftsbestandsmodell beim Landesamt GeoInformation Bremen
NAS
Die Normbasierte Austauschschnittstelle, ist eine Datenschnittstelle zum Austausch von Geoinformationen, die im Rahmen der Modellierung der Geoinformationssysteme AFIS, ALKIS und ATKIS durch die Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) definiert wurde.
NBA
Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung, Operation zur Fortführung von sekundären Datenbeständen mit Hilfe von Differenzdaten.
Objekt
Ein Objekt ist eine Instanz bzw. ein Exemplar einer bestimmten Klasse.
PO-Klasse
Klasse zur Erhebung von Präsentationsobjekten, mit denen Fachobjekte um Angaben zur Darstellung von Schrift und Signaturen für die Planausgabe ergänzt werden können.
Präsentationsobjekt
Spezifische Ausprägungen von PO-Klassen werden generell über die Belegung der Signaturnummer (vgl. Attribut signaturnummer der Klasse AP_GPO im AdV-Basisschema) gesteuert. Diese Ausprägungen werden als Präsentationsobjekte bezeichnet und stellen keine (echten) Klassen im LgBestMod dar, sondern gruppieren Objekte der PO-Klassen anhand der vorgegebenen Signaturnummern.
Primärnachweis
Der Primärnachweis ist der originäre, von der entsprechend fachlich zuständigen Stelle (Datenherr) geführte Datenbestand.
Relation
Unter dem Begriff Relation wird im LgBestmod eine semantische Beziehung zwischen Objekten zweier Klassen verstanden.
Sekundärnachweis
Der Sekundärnachweis ist eine Kopie des gesamten Primärnachweises oder von Teilen desselben, die laufend aktualisiert wird. Die Fortführung des Sekundärnachweises erfolgt über die Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung (NBA).
Stelligkeit
Die Stelligkeit (oder Kardinalität) gibt an, mit welcher ein Element (Attribut, Relation) in der Modellierung vorkommt. Im Modellkatalog werden folgende Notationen verwendet:
  • 1 Kommt genau einmal vor.
  • 1..* Kommt mindestens einmal vor.
  • 0..1 Kommt keinmal oder einmal vor.
  • 0..* Kommt beliebig oft vor.
Stereotyp
Ein Stereotyp erlaubt die Erweiterung eines vorhandenen Modellelements in der Unified Modeling Language (UML). Im LgBestMod geben Stereotype vor allem die möglichen Verwendungszusammenhänge (Verwendungskontext) einer Klasseneigenschaft (Attribut) an.
UML
Unified Modeling Language, ist eine grafische Modellierungssprache zur Spezifikation, Konstruktion und Dokumentation von Software-Teilen und anderen Systemen. Mit Hilfe der grafischen Notation gemäß UML werden die Eigenschaften von Modellen beschrieben und können gleichzeitig zwischen Werkzeugen zur Softwareentwicklung ausgetauscht werden.
UUID
Universally Unique Identifier, dient der eindeutigen Identifikation von Objekten in verteilten Systemen.
XML
Extensible Markup Language, ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten im Format einer Textdatei.
XSD
XML Schema; ist die Empfehlung des World Wide Web Konsortium (W3C) zur Definition von Strukturen für XML-Dokumente.

© 2019 GeoInformation Bremen