Eine Signatur zeichnet sich durch ihre grafischen Parameter aus. Diese unterscheiden sich darin, auf welche geometrische Art von Objekten sie angewendet werden. Es wird unterschieden zwischen flächenförmigen, linienförmigen und punktförmigen Signaturen. Beispielsweise setzt sich eine Flächensignatur aus den Anteilen grafische Darstellung der Flächenfüllung und grafische Darstellung des Flächenumrings zusammen.

Allen Signaturen gemeinsam ist die Möglichkeit, ein Signaturelement aus mehreren Zeichenebenen zusammenzusetzen. Dabei ist auch die Reihenfolge der Zeichenebenen von Bedeutung für das grafische Ergebnis.

Mögliche Signaturen für eine Fläche sind:

  • eine einfache Flächensignatur,
  • eine Flächensignatur mit Schraffur oder
  • eine Flächensignatur, die sich aus einer Gruppe von in der Regel verschiedenen Flächensignaturen zusammensetzt (Mehrfache Flächensignatur).

Mögliche Signaturen für eine Linie sind:

  • eine einfache Liniensignatur, bestehend aus einer durchgezogenen Linie,
  • eine kartographische Liniensignatur mit einer durch ein Punkt- oder Linienmuster unterbrochenen Liniendarstellung,
  • eine Liniensignatur, die aus einer regelmäßigen Abfolge eines Punktmuster definiert ist, das aus einem Punktsymbol abgeleitet ist (Symbol-Liniensignatur) oder
  • eine Liniensignatur, die sich aus einer Gruppe von in der Regel verschiedenen Liniensignatur zusammensetzt (Mehrfache Liniensignatur).

Mögliche Signaturen für ein Punkt sind:

  • eine einfache Punktsignatur (bestehend aus einem graphischen Primitiv wie Kreis, Quadrat, Raute etc.),
  • eine Punktsignatur, die aus einem komplexen Zeichen aus dem Zeichensatz LgBestMod Symbole besteht (Zeichen-Punktsignatur)
  • eine Punktsignatur, die sich aus einer Gruppe von in der Regel verschiedenen Punktsignaturen zusammensetzt (Mehrfache Punktsignatur).

Der Aufbau der Signaturdefinitionen ist im Folgenden kurz beschriebene.

4.2.1 Einfache Flächensignatur

Eine einfache Flächensignatur setzt sich zusammen aus den folgenden Parametern:

Farbe
Farbe der Flächenfüllung gemäß der Farbtabelle in Kapitel 4.5.
Umring
Angabe des Linientyps, mit der der Flächenumring gezeichnet werden soll. Es folgen die Parameter der Liniensignatur, je nach Linientyp.

4.2.2 Flächensignatur mit Schraffur

Eine Flächensignatur mit Schraffur setzt sich zusammen aus den folgenden Parametern:

Farbe
Farbe der Flächenfüllung gemäß der Farbtabelle in Kapitel 4.5.
Umring
Angabe des Linientyps, mit dem der Flächenumring gezeichnet werden soll (optional). Es folgen die Parameter der Liniensignatur, je nach Linientyp.
Winkel
Winkel in (Alt-)Grad, in dem das Linienmuster dargestellt wird.
Abstand
Abstand des Linienmusters in Karten-mm.
Versatz
Versatz des "ersten" Linienmusters in Karten-mm, bezogen auf den Nullpunkt des Kartendokuments.
Schraffur
Angabe des Linientyps, mit der die Schraffurlinie der Flächenfüllung gezeichnet werden soll. Es folgen die Parameter der Liniensignatur, je nach Linientyp.

4.2.3 Mehrfache Flächensignatur

Setzt sich eine Flächensignatur aus mehreren Zeichenebenen zusammen, so sind die Zeichenebenen in der Reihenfolge ihrer Darstellung nacheinander aufgeführt.

4.2.4 Einfache Liniensignatur

Eine einfache Liniensignatur setzt sich zusammen aus den folgenden Parametern:

Farbe
Linienfarbe gemäß der Farbtabelle in Kapitel 4.5.
Breite
Angabe der Linienbreite in Karten-mm, mit der die Linie gezeichnet werden soll.

4.2.5 Symbol-Liniensignatur

Eine Symbol-Liniensignatur setzt sich zusammen aus den folgenden Parametern:

Versatz
Versatz des Linienmusters in Karten-mm, bezogen auf die zur Darstellung verwendete Geometrie.
Muster
Strichpunkt-Muster als Folge von sichtbaren (Markierung) und nicht-sichtbaren (Lücke) Linienabschnitten. Die Angabe der Abmessungen erfolgt in Karten-mm.
Punktsymbol
Angabe der Punktsignatur, mit der die Linie gezeichnet werden soll. Es folgen die Parameter der Punktsignatur.

4.2.6 Kartographische Liniensignatur

Eine kartographische Liniensignatur setzt sich zusammen aus den folgenden Parametern:

Farbe
Linienfarbe gemäß der Farbtabelle in Kapitel 4.5.
Breite
Angabe der Linienbreite in Karten-mm, mit der die Linie gezeichnet werden soll.
Linienende
Gibt an, wie die Endpunkte der Linie dargestellt werden. Mögliche Optionen sind Abgeschnitten, Abgerundet und Rechteckig, wobei für Kartographische Linien derzeit ausschließlich die Variante Abgeschnitten verwendet wird. Bei der Variante Abgeschnitten endet das Liniensymbol direkt am Linienendpunkt. Bei der Variante Abgerundet wird der Linienendpunkt durch einen Halbkreis abgerundet. Bei der Variante Rechteckig wird der Linienendpunkt um die Hälfte der Liniensymbolbreite erweitert.
Verbindung
Gibt an, wie die Linie an Segmentverbindungen dargestellt wird. Mögliche Optionen sind Spitz, Abgerundet und Abgefast, wobei für Kartographische Linien derzeit ausschließlich die Variante Abgefast verwendet wird. Bei Auswahl von Spitz werden die Symbolkanten erweitert und können bei scharfen Winkeln sehr ausgeprägt sein. Bei Auswahl von Abgerundet wird am Verbindungspunkt ein Kreisbogen gezeichnet. Die Option Abgefast ähnelt der Option Spitz, die Erweiterungen werden jedoch abgeschnitten, um lange scharfe Spitzen zu vermeiden.
Versatz
Versatz des Linienmusters in Karten-mm, bezogen auf die zur Darstellung verwendete Geometrie.
Dekoration
Der optionale Parameter Dekoration bedeutet, dass entlang der Liniengeometrie an verschiedenen Positionen ein punktförmiges Dekorationssymbol dargestellt wird. Die Angabe der Positionen erfolgt als prozentuale Verteilung auf die Linienlänge. Die Positionsangabe "0, 100" bedeutet beispielsweise, dass der Linienanfang und das Linienende der Liniengeometrie mit einem Dekorationssymbol ausgestaltet wird. Die Angabe Gestaltung spezifiziert, ob sich das Dekorationssymbol an der Linienführung ausrichtet und/oder ob das erste oder alle Dekorationssymbole am Einfügepunkt gespiegelt werden sollen. Dies kann erforderlich sein, wenn das Dekorationssymbol nicht mittig auf dem Linienanfang bzw. -ende sitzt sondern bündig zum Linienanfang bzw. -ende abschließen soll. Abschließend folgt die Definition des Dekorationssysmbols. Es kann sich um eine Einfache Punktsignatur, eine Zeichen-Punktsignatur oder eine Mehrfache Punktsignatur handeln.
Muster
Strichpunkt-Muster als Folge von sichtbaren (Markierung) und nicht-sichtbaren (Lücke) Linienabschnitten. Die Angabe der Abmessungen erfolgt in Karten-mm.

4.2.7 Mehrfache Liniensignatur

Setzt sich eine Liniensignatur aus mehreren Zeichenebenen zusammen, so sind die Zeichenebenen in der Reihenfolge ihrer Darstellung nacheinander aufgeführt.

4.2.8 Einfache Punktsignatur

Eine einfache Punktsignatur setzt sich zusammen aus den folgenden Parametern:

Farbe
Farbe des Punktsymbols (Füllfarbe) gemäß der Farbtabelle in Kapitel 4.5.
Größe
Größe des Punktsymbols in Karten-mm.
Offset
Optionale Angabe eines Versatzes als x- und y-Wert in Karten-mm, sofern das Zeichen nicht mittig zur angegebenen Geometrie eingefügt werden soll.
Typ
Form des Punktsymbols. Ein Einfaches Punktsymbol kann einen der folgenden Formen haben: Kreis, Quadrat, Raute, Kreuz, Andreaskreuz (liegendes Kreuz).
Umriss
Angabe (Ja/Nein), ob das Punktsymbol mit einem Umriss dargestellt werden soll.
Umrissgröße
Linienstärke des Symbolumrisses. Die Angabe erfolgt nur, wenn die Punktsignatur mit einem Umriss dargestellt werden soll.
Umrissfarbe
Linienfarbe des Symbolumrisses gemäß der Farbtabelle in Kapitel 4.5. Die Angabe erfolgt nur, wenn die Punktsignatur mit einem Umriss dargestellt werden soll.

4.2.9 Zeichen-Punktsignatur

Eine Zeichen-Punktsignatur setzt sich zusammen aus den folgenden Parametern:

Farbe
Farbe des Punktsymbols (Füllfarbe) gemäß der Farbtabelle in Kapitel 4.5.
Offset
Optionale Angabe eines Versatzes als x- und y-Wert in Karten-mm, sofern das Zeichen nicht mittig zur angegebenen Geometrie eingefügt werden soll.
Zeichensatz
Verwendeter Zeichensatz sowie die Größe in Karten-mm.
Zeichen
Index des Zeichens im angegebenen Zeichensatz.

4.2.10 Mehrfache Punktsignatur

Setzt sich eine Punktsignatur aus mehreren Zeichenebenen zusammen, so sind die Zeichenebenen in der Reihenfolge ihrer Darstellung nacheinander aufgeführt.

© 2021 Landesamt GeoInformation Bremen